Tipps beim Kauf eines Gebrauchtwagens bei einem privaten Verkäufer

Most Affordable Luxury Cars | Eazy Wallpapers

Wenn Sie daran denken, ein gebrauchtes Auto zu kaufen, finden Sie bei Privatpersonen häufig bessere Angebote als bei Händlern. Wenn ein Auto „vom Eigentümer zum Verkauf angeboten“ wird, ist es für Sie häufig einfacher, Informationen aus erster Hand darüber zu erhalten, wie das Auto gewartet wurde und wie es vom Eigentümer gefahren wurde. Wenn es „damengetrieben“ war, wird das noch mehr zu einem Plus, weil Frauen ihre Autos meistens nur für den täglichen Pendelverkehr benutzen. Im Vergleich zu Autohäusern, bei denen Sie sich nie wirklich sicher sind, ob ein reibungslos sprechender Verkäufer nur versucht, Sie mit einer Zitrone abzureißen, kann Ihnen ein privater Verkäufer viele Vorteile bieten.

Das ist jedenfalls der allgemeine Eindruck. Die Suche nach einem Gebrauchtwagen, der von einer Privatperson verkauft wird, birgt auch einige Gefahren. Ähnlich wie es faule Autohändler gibt, gibt es auch unehrliche Privatverkäufer. Befolgen Sie diese Tipps, um sich vor dem Erwerb einer Zitrone zu schützen, wenn Sie ein Auto von einer Privatperson kaufen:

  1. Gehen Sie nicht davon aus, dass ein privater Verkäufer immer zuverlässiger ist als ein seriöser Autohändler. Einige haben möglicherweise eine versteckte Agenda für den Verkauf ihrer Autos, die nach dem Kauf leicht zu Ihrer Last werden kann. Gehen Sie immer online, um nach Preisklassen für den Fahrzeugtyp zu suchen, den Sie kaufen möchten, damit Sie wissen, wie hoch der aktuelle Marktwert ist. Der Verkäufer sollte keine Probleme haben, wenn Sie das Fahrzeug testen oder von einem Mechaniker eine gründliche Überprüfung des Gesamtzustands durchführen lassen.
  2. Überprüfen Sie die Wartungsaufzeichnungen des Gebrauchtwagens, den Sie kaufen möchten. Privatverkäufer, die nichts zu verbergen haben, zeigen Ihnen diese immer, auch ohne dass Sie danach fragen (aber das sollten Sie natürlich immer). Es gibt Websites zur Überprüfung von Unfall- und Serviceaufzeichnungen eines bestimmten Fahrzeugs anhand seiner Fahrgestellnummer.
  3. Stellen Sie vor der Abgabe Ihres Geldes immer sicher, dass Sie mit dem registrierten Eigentümer des Fahrzeugs zu tun haben. Fragen Sie nach dem Titel und anderen Zulassungsunterlagen des Fahrzeugs sowie nach dem Führerschein des Eigentümers. Ein vernünftiger Verkäufer sollte kein Problem damit haben, Ihnen alle diese Dokumente zu zeigen.

Beachten Sie diese Überlegungen immer, wenn Sie einen Gebrauchtwagen von einem privaten Verkäufer kaufen möchten. Auf diese Weise vermeiden Sie zukünftige Probleme – möglicherweise in Bezug auf Leistung und Recht -, sobald sich das Auto bereits in Ihrem Besitz befindet.

Autoankauf